Warum wird es Herbst? 

Klar, im Sommer ist es schön warm, im Herbst wird es langsam kälter und der Winter ist dann bitterkalt, bevor im Frühling wieder das Leben erwacht - aber warum ist das so? Wer sagt der Natur, dass es Zeit ist, den Herbst einzuläuten?

Der Grund ist keine eingebaute Stoppuhr in unserem Planeten, sondern die Sonne und eine besondere Drehbewegung der Erde. Unser Planet dreht sich nämlich um die Sonne und auch um sich selbst.

Durch diesen kleinen "Drehtanz" scheint die Sonne nicht immer gleich stark auf die Erde. Im Sommer treffen uns ihre Strahlen direkt von oben, während sie im Herbst in einem flacheren Winkel auf uns scheinen. Die Erde erwärmt sich weniger und es wird kälter. Da sie die Erde immer weiter dreht, ändern sich auch die Winkel der Sonnenstrahlen und die Jahreszeiten ändern sich mit.

Tipp: Beobachte doch einfach mal den Stand der Sonne im Herbst. Merke Dir dieses Bild bis zum Sommer und Du wirst sehen, dass sie viel niedriger am Himmel steht als in den warmen Monaten.
 



Herbstsonne

Bild: Pixelio / Sassi
 

Zurück